Zu Besuch bei Familie Hampel und ihren Angus-Hereford-Rindern

Apr 27 2017 0 Kommentare

Wieder einmal waren wir zu Besuch bei Familie Hampel und überzeugten uns von den Tieren, den Weiden und den Haltungsbedingungen in denen die Tiere dort leben dürfen.
Zwar sind wir stets begeistert davon mit welcher Leidenschaft und Hingabe die Familie ihre Rinder züchtet, doch bereitet es uns auch immer wieder selbst eine riesige Freude solch glückliche Tiere zu besuchen und auf beste Art und Weise aufwachsen zu sehen.
Nach einem herzlichen Empfang und einer kleinen Plauderei fuhren wir also los und besuchten die Tiere auf den Weiden. Wie gewohnt erwarteten uns völlig entspannte Rinder beim Grasen, Wiederkäuen und Dösen; frei nach dem Motto: Komm, mach doch mit!
Mit saftigem Gras und tollem Weidemanagement, schafft es Familie Hampel stets Rinder auf höchstem Gesundheitsstatus, sowie in bestem Ernährungszustand zu halten.
Der Beste Beweis dafür, dass die Tiere auch ohne Stallmast und Mastfutter zu kräftigen Rindern heranwachsen können.
Auf verschiedenen Weiden besahen wir verschieden zusammengesetzte Herden. Von der Mutterkuhherde mit jungen Kälbern, über die Absetzer-Herde (Absetzer = Jungtiere, die nach 6-8 Monaten von ihren Müttern getrennt werden - erinnert etwas an eine Studenten-WG), bis hin zur Ochsen- und Färsenweiden. Und auf jeder Weide erfreuten wir uns erneut über das, was uns dort erwartete. Aber seht selbst...
XL
 
XL
 
XL
 
 
XL
 
XL
 
XL


← Älterer Post Neuerer Post →

Kommentieren

Bitte beachten Sie: Kommentare müssen genehmigt werden, bevor sie veröffentlicht werden

Greenox Newsletter

exklusive Angebote • leckere Rezeptideen • aktuelle Blogeinträge