Bifteki mit Djuvec-Reis

 
                                                    
Zutaten:

Reis:

  • Butter                                          3 EL
  • Paprika edelsüß/rosenscharf      1 EL leicht geh.
  • Zwiebel rot                                  1 große
  • Paprika rot                                  1 große
  • Dattel-Tomaten                           7 Stck.
  • Knoblauchzehen                        3
  • Paprikamark (Ajvar)                  100 g
  • Tomatenmark                            4 EL leicht geh.
  • Salz, Pfeffer, Prise Zucker         etwas
  • Olivenöl                                     3 EL
  • Langkornreis                             200 g
  • Wasser                                      400 ml
  • Erbsen grün TK                         100 g
Bifteki:
  • Rinderhackfleisch                      500 g
  • Zwiebel rot                                 1 kleine
  • Knoblauchzehen                       2 kleine
  • Ei Gr. L                                      1
  • Paniermehl                                30 g
  • Milch                                          75 ml
  • Kreuzkümmel (Cumin)              0,5 TL
  • Zimt                                           0,25 TL
  • Minze getrocknet                      1 TL gestr.
  • Pfeffer, Salz                              etwas
  • Feta                                         100 g
    Zubereitung:

     

    Reis:

    Die Zwiebel und Knoblauch häuten und in sehr feine Würfel schneiden. Paprika waschen, halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Dattel-Tomaten halbieren und Hälften in kleine Würfel schneiden.

    In einer großen Pfanne Butter erhitzen und das Paprikapulver kurz darin anrösten. Die Zwiebel-, Knoblauch-, Paprika- und Tomaten-Würfel hinzu geben und alles bei kleinerer Hitze ca. 2 Min. leicht schmoren lassen. Ajvar, Tomatenmark und Olivenöl einrühren, aufkochen lassen und würzen. Danach den Reis zugeben und ihn so lange unter Rühren mit schmoren lassen, bis die Flüssigkeit verkocht ist und die Masse eine cremige Konsistenz bekommen hat. Daraufhin das Wasser zugießen, alles gut verrühren, die Pfanne mit einem Deckel versehen und das Ganze bei niedriger Hitze 20 Min. köcheln lassen. Während dessen immer wieder mal umrühren. Etwa 5 Min. vor Ende der Garzeit die Erbsen unterheben.

    Nach Beendigung der 20 Min. sollte der Reis mit leichtem Biss und nicht verkocht sein, die gesamte Flüssigkeit aufgenommen haben und die gesamte Masse cremig-geschmeidig sein. Abschließend evtl. noch einmal etwas nachwürzen.

    Bifteki:

    Während der Reis vor sich hinköchelt, nun für die Bifteki die Zwiebel und den Knoblauch häuten und in sehr kleine Würfel schneiden. Paniermehl in einer Schüssel mit der Milch verrühren und quellen lassen.

    Nun das Fleisch in einer Schüssel mit allen Zutaten und Gewürzen verkneten und in 6 gleichgroße Portionen teilen. Für die Füllung den Feta ebenfalls in 6 Portionen teilen. Nun jede Portion etwas platt drücken, mittig den Feta drauf legen und ihn dann mit dem Fleisch ummanteln. Die Portionen leicht oval formen und noch etwas flach drücken. Den Boden einer Pfanne dünn mit Sonnenblumenöl bedecken und die Bifteki etwa 5 - 7 Min. braun braten.

    Dazu passt als Dip Tzaziki und als Beilage Pommes.

    Folgen Sie uns in den sozialen Medien