Hähnchengyros vom Freilandhuhn mit Tzaziki und Jasminreis

                             

Zutaten:

Gyros

  • 1 kg Geschnetzeltes vom Freilandhähnchen
  • 2 große Zwiebeln 
  • 3 EL  Öl 
  • 4-5 EL Magic Montana oder alternativ klassisches Gyrosgewürz
  • 1 Tasse Jasminreis
  • 2 Tassen Wasser
Tzatziki
  • 200 g Quark
  • 200g Naturjoghurt
  • 1/2 Salatgurke
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer

 

Zubereitung:

Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Das Geschnetzelte mit einem Zewa abtropfen. Das Geschnetzelte und die Zwiebeln mit dem Magic Montana (Gyrosgewürz) und 2 EL Öl marinieren und wenn möglich ca. 2 h einziehen lassen.

Für das Tzatziki den Quark und den Joghurt zu einem glatten Quark verrühren. Die Gurke waschen und anschließend raspeln. Den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden oder mithilfe einer Knoblauchpresse zerdrücken. Den Knoblauch und die Gurke mit dem Quark verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Tzatziki schmeckt am besten, wenn es bereits am Vortag gemacht wird und über Nacht durchziehen kann.

In einem Topf eine Tasse Reis mit 2 Tassen Wasser gar kochen. In der Zwischenzeit das marinierte Geschnetzelte in einer Pfanne mit etwas Öl braten.

Servieren und schmecken lassen.

Greenox Newsletter

exklusive Angebote • leckere Rezeptideen • aktuelle Blogeinträge