Tri-Tip Steak im Ganzen zubereiten! - Rezept der Woche

Mar 21 2021

Das Tri-Tip Steak - ein in Deutschland eher unbekanntes Teilstück. Zu Unrecht!

In anderen Ländern, aber vor allem in den USA, Argentinien und Australien, gehört es zu den heiligen BBQ-Stücken. Das Tri-Tip oder auch Bürgermeisterstück, wird aus der Keule des Rindes geschnitten. Es weist eine überdurchschnittlich hohe Marmoriereung und eine feine, kurzfaserige Muskelstruktur auf, durch die ein wunderbar saftiges, aber auch zartes Teilstück entsteht.

In der Regel schneiden wir Steaks, bzw. kleine Medallions aus dem dreieckig geformten Steak, die dann nur kurz, aber sehr heiß gegrillt oder in der Panne angebraten werden können.

Das Tri-Tip kann allerdings auch im Ganzen zubereitet werden. Dazu das Steak am Stück auf den heißen Grill (oder in die heiße Pfanne) legen und es bei sehr hoher Temperatur grillen/braten, bis es eine schöne beidseitige Kruste bekommt. Anschließend die Temperatur herunternehmen und das Fleisch langsam und schonend (auch gerne indirekt) nachziehen lassen. Als ideale Kerntemperatur empfehlen wir 55-59°C. Diese erreicht es erfahrungsgemäß nach ca. 8-10 Minuten.

Im Anschluss kann das Steak am Tisch, für den besonderen Augenschmaus, in Tranchen geschnitten werden. ACHTUNG: Unbedingt die Tranchen gegen die Faser schneiden (sonst kann es etwas kauintensiv werden).

Wir wünschen guten Appetit!

 

Info: "Das Tri-Tip Steak ist das zu Steaks geschnittene Bürgermeisterstück. Auf Grund seiner Zartheit und des intensiven Aromas war es, als Delikatesse in früheren Zeiten, dem Bürgermeister vorbehalten. Heute kann glücklicherweise jeder in den Genuss dieses wunderbar saftigen Steaks kommen."

 

 



← Älterer Post Neuerer Post →

Folgen Sie uns in den sozialen Medien