Wie brate ich mein Steak richtig?

Nahezu täglich werden wir mit der Frage konfrontiert: "Wie brate ich mein Steak richtig?" Viele Kunden sind sich unsicher über die ideale Zubereitung unserer Steaks und haben Angst "etwas kaputtzumachen". Aber so viel sei gesagt: bei unserem Weiderindfleisch können Sie nichts falsch machen. Selbst wenn Sie den Gargrad verfehlen und das Steak durchgebraten wird, bleibt es wunderbar zart und saftig. Die Zeiten von zähen Schuhsohlen gehören bei uns der Vergangenheit an.
 
Rumpsteak medium
    • Bereiten Sie das Steak nach der 2 - 2 - 2 - Methode zu.
    • Würzen Sie das Steak erst nach dem grillen/braten.
    • Verwenden Sie bei Unsicherheit ein Fleischthermometer.

      In unserem Beispiel orientieren wir uns an einem typischen Rindersteak (Rumpsteak, Hüftsteak, etc.) von ca. 200-250g.

      er

      Schritt 1) 2 Minuten pro Seite bei maximaler Hitze. 

      Dies sorgt dafür, dass sich die Poren des Steaks schließen und Fleischsaft und Fett (also die Saftigkeit) im Fleisch bleiben. Durch die hohe Temperatur bildet sich eine intensive und aromatische Kruste auf dem Steak und lässt Röstaromen entstehen. Bei Halbzeit das Steak um 90°C drehen. So entsteht ein schönes Grillmuster und das Fleisch brät gleichmäßig.
      Wenn Sie Ihr Steak "blutig" mögen, ist für Sie das perfekte Steak an dieser Stelle schon erreicht. Wir wünschen guten Appetit!
      wer

      Schritt 2) 2 Minuten pro Seite bei schwacher Hitze.

      Damit nach einer schönen Kruste ein wunderbar saftig und zartes inneres entsteht, muss nun die Temperatur heruntergedreht werden und das Steak für 2 Minuten bei schwacher Hitze weitergaren. Würde man weiterhin bei sehr hoher Hitze grillen/braten, würde das Fleisch außen verbrennen, bei einem noch rohen Kern. In der Pfanne oder auf dem Gasgrill dreht man dazu die Hitzeregulierung einfach auf 30% zurück. Beim Holzkohlegrillen legt man Steak an den kühleren Rand des Grillrost.
      Wenn Sie sicher gehen möchten, können Sie natürlich auch mit einem Fleischthermometer die Kerntemperatur verfolgen. Für ein Steak "medium" sollte die Kerntemperatur zwischen 54°C (medium rare) und 59°C (medium) liegen. Unsere Kerntemperatur-Tabelle finden Sie hier in der Übersicht!
      efdf

      Schritt 3) 2 Minuten ruhen lassen.

      Drehen Sie dafür den Grill vollständig herunter, bzw. nehmen Sie Ihre Pfanne von der Kochstelle, oder lassen Sie das Steak auf einem nicht allzu kalten Teller ruhen. Die durch die Wärmeenergie ersteiften Muskelfasern, entspannen sich durch Abgabe eben dieser Energie (auskühlen) wieder etwas. Das Fleisch wird noch zarter und saftiger als ohnehin schon.
      Wir empfehlen das Fleisch erst jetzt zu würzen, da besonders Pfeffer (und andere Gewürze) bei der hohen Temepratur verbrennen und bitter schmecken.
      Für die Würzung reicht grobes Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer.
       

      Wir wünschen guten Appetit! 

      Dies könnte Sie auch interessieren:

      Kerntemperatur fleisch
      Weiderind - das deutsche GRASS FED BEEF
       

      Folgen Sie uns in den sozialen Medien